Chiffonade

Chiffonade (französisch in etwa „in feine Streifen geschnitten“) Schneidetechnik und Schnittform für Blattkräuter (z.B. Basilikum, Salbei, Sauerampfer, Zitronenmelisse, Minze, Bär-lauch, Borretsch) und Blattgemüse (z.B. Kohl, Spinat, Mangold, Chicoree, Salat), bei der die Blätter zunächst gestapelt und dann eingerollt werden. Es entsteht eine Zigarrenform, deren Beginn zunächst begradigt wird. Von dem geraden Anschnitt werden dann dünne, gleichmäßige „Röllchen“ heruntergeschnitten. Im Ergebnis erhält man feine Streifen des jeweiligen Blattkrautes oder -gemüses.
Sofern die Blätter (z.B. kleinblättrige Minze) verhältnismäßig klein sind und sich kaum einrollen lassen, kann man die Blätter auch nur Stapeln und von dem Blätterstapel feine Streifen herunterschneiden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner