Rumfordsuppe

Die Rumfordsuppe besteht aus Graupen und getrockneten Erbsen, die stundenlang zu einer preisgünstigen, aber nahrhaften dicken Suppe, mit Salz und Essig gewürzt, gekocht wurde. Erfunden wurde sie 1795 von Benjamin Thompson, Reichsgraf von Rumford, zur Versorgung der Soldaten und zur Armenspeisung. In der Folgezeit wurde die Rumfordsuppe in vielen Suppenküchen für Bedürftige gekocht.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner