Zeit für Paprika! Ein Abend rund um den Paprika in Köln

_Paprika-Haufen_800x600

Zeit für Paprika! Die haben wir uns gerne genommen und sind am 31.03.2016 auf Einladung der PR-Agentur Dederichs, Reinecke & Partner in Hamburg zu der Kochschule Rheinauhafen in Köln gefahren.

Kochschule-Rheinauhafen1_300x400

Kochschule-Rheinauhafen2_400x300

Zeit für Paprika ist eine von der EU unterstützte Kampagne für den Paprika, die seine gesundheitlich wertvollen Inhaltsstoffe und seine vielseitige Verwendbarkeit als Lebensmittel in den Fokus stellt.

Kaum hatten wir die Kochschule betreten, fiel uns eine Sorte sofort ins Auge:

Enjoya1_300x400

Es ist die neue Paprikasorte „Enjoya“, die sich nicht nur durch ihre hübsch geflammte Farbe, sondern auch durch einen hervorragenden, süßaromatischen Geschmack auszeichnet. Nicht nur die Schale ist geflammt gefärbt, sondern die Färbung zieht sich auch komplett durch das Fruchtfleisch und ist hitzestabil –auch wenn Ihr mit der Enjoya kocht, bleibt diese tolle Färbung erhalten.

Enjoya2_300x400

Zurzeit ist die neue Sorte auf dem deutschen Markt noch nicht erhältlich, es laufen aber Verhandlungen mit großen Handelsketten. Wir hoffen, dass diese wunderschöne Paprika bald in Deutschland und auch in unserer Region erhältlich ist.

Nach dem Empfang wurden uns von Eric van Arendonk, der für die Kampagne „Zeit für Paprika“ in den Niederlanden, in Großbritannien und in Deutschland verantwortlich ist, einige Informationen in einer kurzen und interessanten Präsentation vorgestellt. Neben ein paar Zahlen ging es um den nachhaltigen Anbau, die ökologische Schädlingsbekämpfung durch Nützlinge, die natürliche Bestäubung durch Hummeln und die wertvollen Inhaltsstoffe der Paprika.

Wusstet Ihr, dass rote Paprika fast dreimal soviel Vitamin C enthält als eine Zitrone? Bei Erkältung ab jetzt also besser rote Paprika knabbern und die heiße Zitrone sein lassen. Bei der heißen Zitrone wird zusätzlich durch das heiße Wasser ein Teil des hitzeempfindlichen Vitamin C zerstört.

Jetzt ging es aber daran Hand anzulegen, um das vegane, dreigängige Menü, das vom Chefkoch Bastian Wittmann von dem veganen Pop-Up-Restaurant Alohachérie in Hamburg kreiert wurde, umzusetzen. Alle Gänge waren bereits optimal vorbereitet, so dass wir die Zubereitung der einzelnen Gänge sofort angehen konnten. Die gute Vorbereitung, Planung und die lockere Stimmung schaffte Raum und Gelegenheit für interessante Gespräche.

Kochschule-Rheinauhafen-kochen1_300x400

Kochschule-Rheinauhafen-kochen2_300x400

Kochschule-Rheinauhafen-kochen4_400x300

Kochschule-Rheinauhafen-kochen3_300x400

Los ging es mit der Vorspeise, einer Triologie von der Paprika. Eine geräucherte Paprikacreme wurde flankiert von einer Minipaprika, die mit einem Erbsen-Minz-Mus gefüllt war und gebratenen Pimentos de Padrón.

Paprika-Triologie_400x300

Zum Hauptgang gab es ein Involtini von der gestreiften Paprika, also der neuen Sorte „Enjoya“, mit Cashewcreme und grünem Spargel. Dazu gab es Rosmarinkartoffeln und eine Balsamicojus.

Paprika-Involtini_400x300

Das Dessert und damit den Abschluss des dreigängigen Paprika-Menüs bildete einen geeister Paprika-Erdmandelmilch-Smoothie mit Sauerklee.

Paprika-Erdmandel-Smoothie2_300x400

Die Paprika, als der Star des Abends, hat ihre Wandlungsfähigkeit und ihren vielfältigen Einsatz in der Küche unter Beweiß gestellt und führte als rotes Band – nein eher als vielfarbiges Band – quer durch den interessanten, genussvollen und kurzweiligen Abend!

Wir möchten allen Beteiligten, die diesen Event rund um die Paprika möglich gemacht haben, für den inspirierenden Abend danken. Wir sind mit vielen Ideen nach Hause gefahren und haben Lust kreative Rezepte rund um die Paprika zu entwickeln! Zeit für Paprika eben.

Lasst Euch einfach anstecken und zaubert etwas Tolles rund um die Paprika! Wir freuen uns auf Eure Rezeptideen, je ausgefallener, je besser!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.