Tarte Tatin mit Quitte und Rosmarin

2015_Okt_Quitte_Beitag

Endlich ist wieder Quittenzeit! Weißt Du, was für ein grandioses Obst diese Frucht ist und was man damit alles anstellen kann? Die Portugiesen kochen daraus „Marmelada“, eine schnittfeste Marmelade, die zu Käse gereicht wird. Nicht zu vergessen, den Quittengelee und natürlich ein Likörchen aus der guten Quitte. Die Quitte ist ein Tausendsasse, nicht nur süß macht sie eine gute Figur, auch in herzhaften Speisen kann sie punkten. Ich erinnere mich an eine Tajine mit Lammfleisch und Quitten…mmmhm.
Aber heute soll es ums Backen gehen. Clara vom Tastesheriff hat das Motto „Kräuter“ ausgegeben. Welches Kraut passt denn zu Quitten? Salbei? Eher ein deftiges Gebäck, aber süß soll es schon sein. Thymian? Rosmarin? Rosmarin!!!!! Es gibt eine

Tarte Tatin mit Quitte und Rosmarin

Zutaten für die Quitten-„Füllung“

ca. 700 g Quitten (2 mittelgroße)
20 g Butter
1 gute Prise Salz
30 ml Noilly Prat
70 ml Apfelsaft

Zutaten für den Teig:

100 g Mehl
20 g gemahlene Mandeln
50 g Butter
30 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei

Zutaten für das Rosmarin-Karamell

100 g Zucker
40 g Butter
1 gute Prise Salz
5 g Rosmarin fein gehackt und in
6cl Whiskey einlegen (ca. 1 Stunde)
und zwei Zweige Rosmarin zum Dekorieren

2015_Okt_Quitte_Detail

Ich habe mit der Quittenfüllung begonnen. Quitten sind harte Gesellen und müssen vorgegart werden.
Quitten in Scheiben schneiden, Schale und Kerngehäuse entfernen. Du kannst natürlich auch zuerst schälen, dann in Scheiben schneiden und das Kerngehäuse entfernen. Die Quitten-Scheiben einmal durchschneiden.

In einer Pfanne die Butter schmelzen lassen und die Quittenstücke in der Butter bei mittlerer Hitze sanft anbraten. Nach ungefähr 5 Minuten wenden und von der anderen Seite anbraten. Dann die Noilly Prat / Apfelsaft- Mischung angießen und die Quitten-Schätzchen leise köchelnd garziehen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und sie weich sind, aber noch „Biss“ haben. Die Quitten dann aus der Pfanne nehmen.

Jetzt wird der Teig zubereitet. Eine einfache Geschichte: Mische alle Zutaten zusammen, forme eine Kugel daraus, decke sie mit Klarsichtfolie ab oder stecke sie in einen Gefrierbeutel und für 30 Minuten ab in den Kühlschrank.

Es geht an das Karamell und wenn ich Karamell mache, mache ich NUR Karamell und nichts anderes! Wenn du stolzer Besitzer einer Tarte Tatin Form bist, bereite das Karamell in dieser zu. Ich beschreibe die Zubereitung ohne eine solche Form. Ich benutze für das Karamell eine Pfanne und für die Tarte eine ordinäre Springform.

Zuerst alles vorbereiten:

  • die Springform mit Backpapier auslegen und den Ring wieder „umschnallen“
  • Quitten stehen zum Einlegen in die Springform bereit
  • der Teig hat sich schon sein halbes Stündchen im Kühlschrank abgekühlt
  • eine Fläche zum Ausrollen des Teiges nebst Teigrolle ist vorbereitet
  • der Ofen ist auf 180° C vorgeheizt

Dann geht es jetzt los: in der Pfanne, in der die Quitten weich geköchelt wurden, lässt du Butter, Zucker, die Prise Salz und Rosmarin samt Whiskey gemeinsam schmelzen und zu einem goldgelben Karamell einkochen. Diesen Karamell gießt du in die Springform.

Ein Minütchen oder auch zwei auskühlen lassen. Von den Rosmarinzweigen kleine Büschel abknipsen und dekorativ in den Karamell legen. Die Quittenstücke einlegen.

2015_Okt_Quitte_Detail2

Jetzt den Teig gleichmäßig ausrollen und die Quitten damit gut abdecken. Den Teig gut andrücken und mit einer Gabel in den Teig einstechen.

Die Tarte Tatin in den vorgeheizten Backofen bei 180°C für 20-25 Minuten schieben.

Danach aus dem Backofen nehmen und noch mindestens 10 Minuten abkühlen lassen, bevor man sie auf einen Teller umdrehen kann. Wie? Umdrehen? Wie soll das gehen?
Ich mache das so: Ich fahre zuerst mit einem Messer am Rand der Springform entlang, damit ja kein Teig am Rand haften bleibt. Dann lege ich mir unter die Springform ein leicht feuchtes Küchenhandtuch, um mir die Finger nicht zu verbrennen. Die Servierplatte oben auf die Springform, eine Hand unter die Springform, ein Hand auf die Servierplatte, drehen und das wars… so wende ich Tarte Tatin.

2015_Okt_Quitte_Detail3

Welche „heißen“ Kombinationen von Früchten und Kräutern hast Du für Deine Tarte Tatin? Ich freue mich auf Deine Vorschläge!

Herzliche Grüße

Dein Pfeifhäschen Barbara

ichbacksmir tastesheriff

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.