Pasta-Freitag: Spaghetti con sugo tonno e pomodoro e olive – Spaghetti mit Thunfisch-Tomaten-Oliven-Sugo

_Thunfisch-Tomate-Olive_20P

Oh je, es ist schon wieder Freitag und ich habe mir noch nicht mal im Ansatz Gedanken gemacht, was es denn geben könnte, geschweige denn irgendetwas eingekauft. Tja, dann heißt es wohl schnell etwas zu improvisieren.

Es gab noch einen Rest Sugo alla Napolitana (Napoli) im Kühlschrank, junger Knoblauch war da und noch etwas glatte italienische Petersilie. Vor einigen Wochen hatte ich mal bei unserem italienischen Feinkosthändler Andronaco ein Glas mit schwarzen, entsteinten Oliven mitgenommen – die kann man schließlich immer gebrauchen. Tja, und dann erinnerte ich mich, dass mich ein Leser vor einiger Zeit gebeten hatte, ob ich nicht mal was mit Thunfisch machen könnte – also ab in den Keller und mal schauen, ob noch Thunfisch da ist. Glück gehabt! Drei Dosen Saupiquet Thunfisch in Olivenöl standen da noch rum. OK, Bestandsaufnahme: Rest Napoli, schwarze Oliven, etwas glatte Petersilie, jungen Knoblauch und Thunfisch – das sollte wohl ein anständiger Sugo werden. Und so ein paar andere Zutaten wie Weißwein und Anchovis habe ich ohnehin immer vorrätig.

Also ran an den Herd und einen leckeren Sugo zur Pasta kochen – das Pfeifhäschen hat schließlich Hunger, wenn es (sie) nach Hause kommt! Aber jetzt erst mal zu den Zutaten:

Zutaten für vier Portionen:

400 – 500 g Spaghetti
4 – 5 Liter Wasser (1 Liter je 100 g trockene Pasta)
68 – 85 g Meersalz (17 g je Liter Kochwasser)

1 mal Zutaten für das Grundrezept Napoli – Tomatensauce

2 Stück Thunfisch in der Dose möglichst in Olivenöl, alternativ in Pflanzenöl, je Dose 130 g Abtropfgewicht
40 ml Öl aus den Thunfisch-Dosen (ca. 4 EL)
50 g Schalotten (ca. 3 bis 5 Stück)
10 g junger Knoblauch, alternativ 5 g frischen Knoblauch
200 ml trockenen Weißwein
500 g Sugo Napoli (ca. 1/2 Grundrezept Napoli – Tomatensauce)
25 g Anchovis-Filets
120 g schwarze Oliven ohne Stein + 16 Stück zur Dekoration
2 g Salz
2 g Zucker
20 ml Acceto Balsamico Bianco (weißer Balsamico) (ca. 2 EL)
10 g gezupfte glatte Petersilie + einige kleine Petersilienstiele zur Dekoration
1 g frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

Thunfisch-Tomate-Olive-Detail1_10P

Zubereitung:

(1) Die Tomatensauce nach dem Grundrezept Napoli – Tomatensauce zubereiten. Dieser Zubereitungsschritt kann bereits am Vortag oder sogar zwei bis drei Tage vorher erfolgen. Die fertige Tomatensauce hält sich mindestens vier bis fünf Tage im Kühlschrank. Benötigt wird ca. die Hälfte der zubereiteten Tomatensauce. Die zweite Hälfte kann für ein anderes Pastagericht, als Tomatensauce für Pizza verwendet oder eingefroren werden.

(2) Die Thunfischdosen öffnen und auf ein Sieb zum abtropfen geben. Das Öl aus den Thunfischdosen dabei auffangen. Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Vom jungen Knoblauch die drei äußersten Schichten entfernen. Der Rest inkl. Stiel kann komplett verwendet werden. Den frischen Knoblauch fein schneiden. Wenn Ihr keinen jungen Knoblauch bekommt und frischen Knoblauch verwendet, diesen schälen und fein schneiden.

(3) Die Anchovis-Filets in feine Streifen schneiden. 16 schöne Oliven zur Dekoration bei Seite stellen. 60 g schwarze Oliven längs vierteln und 60 g Oliven klein schneiden. Die klein geschnittenen Oliven sollten etwa die Größe eines Milchreiskorns haben.

(4) 40 ml von dem aufgefangenen Öl in eine große beschichtete Pfanne geben und bei ca. voller Hitze erhitzen. Den Thunfisch darin für ca. 2 – 3 Minuten anbraten, um ein paar Röstaromen zu erzeugen. Die Thunfischbrocken dabei zerteilen und nach dem Anbraten die Hitze auf die Hälfte reduzieren. Wenn einige Thunfischstücken einen trockenen Eindruck machen, macht das gar nichts, weil sie sich später wieder mit der Sauce voll saugen. Die Schalottenwürfel hinzufügen und glasig ohne Farbe anbraten. Für die letzte Minute noch den fein geschnittenen Knoblauch hinzufügen und kurz, ohne Farbe, anbraten.

(5) Alles mit dem Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit fast komplett einreduzieren. Dabei darauf achten, dass zum Ende des Reduzierens die Zwiebel und der Knoblauch keine Farbe nehmen.

(6) Den Sugo Napoli hinzugeben und mit den Zutaten vermengen. Die Hitze etwa auf 1/4 reduzieren und den die Zutaten unter gelegentlichem Rühren gemeinsam erhitzen.

(7) Das Wasser für die Pasta aufstellen und die Salzmenge abwiegen. Das Salz jedoch erst zum Pastawasser hinzufügen, wenn das Wasser kocht. Bitte lest Euch mal die Beiträge „Pasta RICHTIG kochen! Die Grundformel 100-1-17“ und „Die 10 Pasta-Grundgesetze“ durch, sofern Ihr sie nicht bereits kennt. Wenn das Wasser kocht das Salz hinzufügen, abwarten bis das Wasser wieder kocht und dann die Spaghetti bei offenem Topfdeckel al dente kochen.

(8) Die klein geschnittenen Anchovis, die gehackten und geviertelten Oliven, Salz, Zucker und Acceto Balsamico Bianco hinzufügen und alle Zutaten vorsichtig miteinander verrühren. Den Sugo mit weiterem Salz, Zucker und Essig abschmecken und warm halten.

(9) Von der Petersilie einige Stiele zur Dekoration zurück behalten und den Rest grob schneiden. Kurz vor dem Anrichten den Großteil der geschnittenen Petersilie und den frisch gemahlenen, schwarzen Pfeffer unter den Sugo mischen. Etwas geschnittene Petersilie zum Bestreuen zurück behalten.

Thunfisch-Tomate-Olive-Detail2_10P

Anrichten:

Die al dente gekochten Spaghetti tropfnass in den Sugo geben und mit dem Sugo mischen. Evtl. den Sugo mit etwas Wasser verdünnen, sofern die Feuchtigkeit der Pasta nicht ausreichend ist. Die mit dem Sugo vermischten Spaghetti auf vorgewärmten Pastatellern anrichten, mit der zurückbehaltenen, geschnittenen Petersilie bestreuen und mit je vier Oliven und ein paar Petersilienblättchen dekorieren und sofort servieren.

Buon appetito!

Getränk:

Wie zu fast allen Pasta-Gerichten ist ein schöner Wein, eine Wein-Schorle ein passender Begleiter. Selbstverständlich passen auch nicht alkoholische Getränke wie ein Wasser mit einem Spritzer Zitrone oder Limette oder eine Traubensaftschorle.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.