Pasta-Freitag: Pasta mit Tomaten-Sardinen-Sauce mit Fenchelsamen

Sardinensauce_Beitrag_20P

Es ist wieder Freitag und weil Ferien sind, habe ich heute die Ehre, das Rezept für den Pasta-Freitag zu präsentieren. Es ist eine schnelle Abwandlung der Sauce Napoli mit dem gewissen Etwas: Fenchelsamen und Zimt. Das hört sich jetzt sehr seltsam an, schmeckt aber gut. Das Fenchelaroma gibt den Geschmack des Sommers auf die Zunge und die Prise Zimt rundet die Sauce ab. (Keine Angst- es schmeckt nicht nach Weihnachten, ganz im Gegenteil!) Dazu noch gute Sardinen – Sommer auf dem Teller!

Zutaten für die Tomaten-Sardinen-Sauce

1/2 TL Fenchelsamen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Öl (von den Ölsardinen)
500g Napoli (siehe Grundrezept Napoli-Tomatensauce; die benötigte Menge entspricht ca. dem halben Grundrezept)
160 g abgetropfte Ölsardinen in Olivenöl (bei uns waren das zwei Dosen)
1/2 TL Thymian gehackt
1 Prise Chili
1 Prise Zimt
Salz
Pfeffer
Zucker

100 g trockene Pasta pro Person
4 Liter Wasser
68 g Salz

Als erstes die Fenchelsamen in 2 bis 3 EL Wasser einweichen lassen.  Die Ölsardinen aus der Dose befreien und in Sieb geben, damit das Öl abtropfen kann. Das Öl unbedingt zum Andünsten aufbewahren.

Die Zwiebeln  und den Knoblauch in feine Würfel schneiden, den Thymian fein schneiden.

In einer Pfanne 1 TL Öl von den Ölsardinen heiß werden lassen, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel hinzugeben und glasig andünsten lassen. Die eingeweichten Fenchelsamen mit dem Wasser hinzugeben und das Wasser verkochen lassen.

Jetzt die Tomatensauce dazugeben und alles einmal aufkochen lassen. Mit Thymian, einer oder auch zwei Prisen Chili, einer Prise Zimt, einer Prise Zucker und Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Pasta-Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Die Pasta nach des Prinzen Anweisungen kochen. Die Sauce darf in dieser Zeit ruhig vor sich hin ziehen, denn die Sauce wartet auf die Pasta.

Kurz vor dem Ende der Kochzeit der Pasta die Sardinen in Stücke teilen und in der Sauce Temperatur nehmen lassen.

Die Pasta abgießen, mit der Sauce mischen und servieren.

Sardinensauce_Detail1_10P

Als Getränke passen ein leichter Weißwein oder ein Rosé.

Wie findest Du diese Kombination? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

♥liche Grüße

Das Pfeifhäschen Barbara

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.