Käseküchlein im Glas

2016_März_Käsekuchenkuchen_im_Glas_BEITRAG

Käsekuchen soll ja einer der Lieblingskuchen der Deutschen sein. Auch im Ausland. Ich erinnere mich, dass meine Mutter in Portugal immer Käsekuchenhilfe von Dr.Oe… in der Vorratskammer hatte, um mit den unberechenbaren portugiesischen Käsemöglichkeiten einen richtgen „deutschen“ Käsekuchen zu machen. Und der war der „Star“ jedes Kaffeeklatsches.
Und das nicht zu unrecht. So viele Variationen sind möglich, um für jeden Geschmack und fast jede Ernährungsweise den passenden Kuchen zu kreieren. Ob mit Obst oder ohne, Karamellsauce oder mit einem Mürbteigboden, mit Zuckeraustauschstoffen oder Honig, fast alles ist möglich.
Als kleines Dessert im Glas passt so ein „Cheese-cake“ nicht nur auf die Kaffeetafel, sondern macht für die Süßmäulchen auch auf einem Brunch-Buffet eine gute Figur.

Zutaten für die Käsemasse:

100 ml Orangensaft
4 – 6 Beutel Yogi Tee classic
100 g Doppelrahmfrischkäse
100 g Mascarpone
250 g Sahnequark
100 g saure Sahne
2 Eier
100 g Zucker
20 g Mehl

Außerdem:

8 feuerfeste Gläser mit ca. 150 ml Inhalt
kochendes Wasser

Obst zum Dekorieren
evtl. Puderzucker

Zubereitung der Käsemasse:

Die Yogi Tee Beutel mit 100 ml kochendem Wasser und 100 ml Orangensaft übergießen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Mir persönlich waren 4 Teebeutel zu wenig Geschmack, aber das musst Du selbst entscheiden. Du kennst den Geschmack Deiner Gäste. Nach der Ziehzeit die Teebeutel gut ausdrücken.

2016_März_Käsekuchen_im_Glas_Detail1

Den Frischkäse, Mascarpone, Sahnequark und die saure Sahne miteinander gut verrühren. Die Eier auch gut mit unterrühren. Zucker einrühren und das Mehl unbedingt gesiebt in die Masse geben. Die Klümpchen gehen nur mit viel, viel rühren raus.

Zu der Käsemasse unter ständigem Rühren die Tee-/ Saftmischung geben.

Die Masse in die feuerfesten Förmchen geben.

Die Förmchen in eine Auflaufform stellen und in den vorgeheizten Backofen (170°C, keine Umluft) auf die unterste Schiene stellen. Die Auflaufform bis kurz unter den Rand der Förmchen mit kochendem Wasser füllen.
Je nach Glasgröße und Füllmenge brauchen die Käseküchlein 30 bis 45 Minuten. Bevor Du  Gäste einlädst, solltest Du das Rezept mit den Förmchen ausprobieren, um die für Dich und Deine Förmchen passende Backzeit zu ermitteln.

2016_März_Käsekuchen_im_Glas_Detail3

Nach der Backzeit aus dem Wasserbad heben und auskühlen lassen.

Mit kleingeschnittenem Obst nach Wahl dekorieren und gegebenenfalls mit Puderzucker bestäubt servieren.

2016_März_Käsekuchen_im_Glas_Detail4

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken.
♥ liche Grüße

Dein Pfeifhäschen Barbara

Ein Rezept für ichbacksmir tastesheriff

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.