Ceviche

Ceviche (teilweise auch Cebiche oder Seviche) ist ein peruanisches Gericht, das sich mittlerweile in weiten Teilen Südamerikas verbreitet ist.
Ceviche besteht aus rohem, dünn aufgeschnittenen Fischfilet unterschiedlicher Fischsorten, das ca. 15 Minuten in Limettensaft mariniert wird. Dünn geschnittene Scheiben von roten Zwiebeln und teilweise Rocoto (scharfes paprika-/chiliähnliches peruanisches Gemüse) werden vor dem Servieren mit dem mariniertem Fisch gemischt.
Durch die Säure des Limettensaftes erfolgt eine dem Kochen ähnliche Denaturierung (Veränderung) des Eiweißes im Fisch. Der Fisch wird sozusagen ohne Temperatur durch Säure „gegart“.
Das traditionelle Ceviche wird oft variiert und so werden z.B. auch Meeresfrüchte wie z.B. Garnelen oder Muscheln hinzugefügt. Auch die Beilagen variieren: Während in Peru vornehmlich Süßkartoffeln, gerösteter Mais und Yuca serviert wird, sind in Equador gerösteter Mais und Kochbananen-Chips üblich. In Chile werden oft klein geschnittene Tomaten hinzugefügt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.